Donnerstag, 30. Oktober 2014, 14:41 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen im: Karmann-Mobil-Club e.V. Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Die vollständige Benutzung diese Forums ist KMC-Mtgliedern vorbehalten. KMC-Mitglieder können sich hier anmelden.

Peter Zimmermann

unregistriert

1

Dienstag, 7. Dezember 2010, 18:15

Karmann Missouri 600 H

Hallo zusammen,

fahren nun insgesammt seit 19 Jahren ein Kleinwomo T3 Eigenbau (bis 2001) dann California Coach (bis jetzt), wir wollen uns vergrößern und beabsichtigen uns einen gebrauchten Missouri 600 H oder einen Colorado H kaufen. Da wir keinerlei Erfahrung mit Karmann haben wären wir dankbar wenn wir von Seiten des KMC Unterstützung bekämen. Worauf sollte man aus technischer Sicht bei einem gebrauchten achten, kann man beim Missouri den 96 KW Motor aus Brasilien empfehlen oder ist der 80 KW Motor die bessere Wahl? Ist Heckantrieb besser? Gibt es Unterschiede im Unterhalt? Gibt es Baujahre die sich herausstellen? Gibt es außer Mobile.de noch andere Adressen bei denen man fündig werden kann?

Uli

unregistriert

2

Dienstag, 7. Dezember 2010, 22:14

Hallo Peter,
ich fahre einen Missouri 600 H und stand beim GebrauchtWoMo-Kauf vor der gleichen Frage, wobei ich eigentlich zum Colorado tendierte. Nach Besichtigung beider Modelle bei einem Karmannhändler war für mich schnell klar, dass es nur ein Missouri werden konnte: Mehr Platz, Heckantrieb und das zu einem günstigeren Preis als ein vergleichbarer Colorado.
Letztendlich ist es immer gut auf Feuchtigkeit zu prüfen, mal unters WoMo legen schadet auch nie, alle Türen, Klappen etc. prüfen usw.. GebrauchtWoMo-Kauftipps findest du aber auch in den gängigen Fachzeitschriften wie z.B. Promobil. Ein Problem beim Missouri ist scheinbar die ausfahrbare Trittstufe, die solltest du dir mal genauer von unten ansehen, rostet gerne (durch).
Wenn es konkretere Fragen zum Missouri gibt, helfe ich gerne weiter. Grüße,
Uli

Peter Zimmermann

unregistriert

3

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 18:55

Missouri 600 H

Hallo Uli,

vielen Dank für deine Tipps, kannst du noch etwas über die Motorisierung sagen. Es den Missouri glaube ich mit 75, 80, 96 oder 120 KW. Gibt es da etwas zu beachten?

Jo Kleinschnittger

Administrator KMC-Forum

Beiträge: 587

Wohnort: Bad Wünnenberg

Mein Karmann: Missouri 635 S

4

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 20:03

Moin Peter,

bei der, meiner Meinung nach ausreichenden, 75 bzw. 80KW Version sollte man beachten, dass der Zahnriemen spätestens nach 6-8 Jahren bzw. 120000km gewechselt werden muss.
Wenn der reißt ist Feierabend. Ansonsten ist der Moter zuverlässig, sparsam und durchzugsstark. Der große Motor hat das "Problem" nicht, hat mehr Wums und soll trotzdem sparsam sein, dafür ist er als 4 Zylinder rauher und lauter.
Die Missouries vor BJ 1999 haben einen flacheren Alkoven am besten einfach mal probeliegen. Ansonsten kann ich mich Uli nur anschließen.
Gruß Jo

Uli

unregistriert

5

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 20:25

Hallo Peter,
ich habe den 116 KW Motor im 2003er Misouri. Wie Jo schon schreibt, kerniger Motor, der beim Fahren nicht verhehlen kann, dass es sich um einen Transporter handelt. Dafür aber sehr durchzugsstark. Musst du auf jeden Fall mal ein Stück auf der Autobahn probefahren.
Grüße,
Uli

Peter Broszio

2. Vorsitzender und Moderator

Beiträge: 417

Wohnort: Hamburg

Mein Karmann: Missouri 635 GB

6

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 22:41

Darauf sollte man achten!

Mein Karmann Missouri 635 GB ist ebenfalls mit einem 116 kw-Motor (MKB=AUH) ausgestattet. Habe die letzten beiden Jahre einen Durchschnittsverbrauch Dieselkraftstoff von von 11,3 L/100km errechnet. Ich bin mit dem Motor sehr zufrieden und habe mich mit dem kernigen Motorgeräusch angefreundet.
Achte auf die Schlüsselnummer im Feld 14.1 in der Zulassungsbescheinigung Teil I.
Beispiel: Die Schlüsselnummer 0654 hat die Schadstoffklasse S2 und die gelbe Plakette mit der Schadstoffgruppe 3. Dieses Fahrzeug kann mit einem Diesepartikelfilter nachgerüstet werden und erhält damit die grüne Plakette der Schadstoffgruppe 4 und darf in die Umweltzonen wie in Berlin, Hannover und Ruhrgebiet einfahren. Gelbe unde rote Plaketten dürfen dort nicht mehr rein.

Die Einstufung in die Schadstoffklasse hat Auswirkung auf die zu zahlende Kfz-Steuer. Beispiel für ein Wohnmobil 3500 kg zGG. S1 = 480 € ist die teuerste Stufe, S2 und S3 = 320 € sind die mittlere Stufe und S4 = 240 € ist die günstigste Stufe.

Die Spiegelhalterungen der Außenspiegel klappen schon mal gerne bei 80 km/h und höher ein. Dies liegt an der Konstruktion des Halters. Die Kräfte die auf den Spiegel u. Halter wirken werden über eine Feinverzahnung auf die federbelastete Einklappvorrichtung geführt. Die Feinverzahnung des Spiegelhalters ist aus Alu und wird leicht mal durch das Gegenstück aus Stahl abgefräst und dann ist kein Halten mehr. Kann man aber mit handwerklichem Geschick reparieren.

Achte auf Beulen in dem GFK-Aufbau. Mein Karmann hat leider die Beulenpest. Das sind Ausbeulungen in der GFK-Außenwand die mutmaßlich durch die fehlerhafte Herstellung der GFK-Wände entstehen.

Jens Voshage

KMC-Mitglied

Beiträge: 1 006

Wohnort: Hannover

Mein Karmann: Missouri 635 GB (noch ein echter Karmann)

7

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 11:07

Von mir noch was zum Motor: Wir hatten zuerst einen Missouri 635 I mit dem 75-kW-Motor. Der war durchaus ausreichend. Der 80-kW-Motor jetzt im Missouri 635 II lässt sich aber angenehmer fahren, da er deutlich mehr Durchzugstärke hat. So sind in der Stadt der 4. und 5. Gang möglich. Und auf der Landstraße muss man nicht wie beim 75-kW-Motor an jeder 70-km/h-Kreuzung in den vierten Gang zurückschalten.
Aus meiner Sicht ist der 80-kW-Motor im Missouri absolut ausreichend. Mehr ist nicht nötig (sofern man nicht regelmäßig mit Hänger unterwegs ist).

Den Missouri I mit dem flachen Alkoven würde ich nur nehmen, wenn ihr auf keinen Fall im Alkoven schlafen wollt und er preislich ein Schnäppchen ist.

Jens
DPF - grüne Plakette | Gasversorgung: 1x Tankflasche, 1x Tauschflasche | Handy/Navihalter von Brodit | Bettverbreiterung & Schublade | Drehsitz Beifahrerseite

Peter Zimmermann

unregistriert

8

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 18:30

Missouri 600 H

Hallo zusammen,

muss ja schon sagen - das mit dem KMC ist eine feine Sache. Sobald wir einen Karmann als unser eigen nennen dürfen, werden wir in den Kreis der Mitglieder beitreten.

Vielen Dank, wir sind für jede weitere Info dankbar.

Peter Zimmermann

unregistriert

9

Mittwoch, 16. Februar 2011, 16:10

Erfahrungen mit Motor 2,8 l 131 PS aus Brasilien

Hallo liebe Karmannfreunde,

wir haben vor uns einen Karmann Missouri zu kaufen. Dieser ist mit einem 2,8 l TDI, 131 PS ausgestattet. Kann hat jemand damit seine Erfahrungen gemacht?

Zuverlässigkeit

Vor- Nachteile

Sprizverbrauch

Plakette

etc.

Für eine Antwort wären wir sehr dankbar, da wir etwas unsicher wegen brasilianischer Herstellung des Motors sind.